Montag, 20. Januar 2014

Unser erster WorkshopTAG - der Bericht

Ich weiß gar nicht so genau, wo und wie ich Anfangen soll. Beim Anfang, beim Ende? Mmh... Also mache ich es so, wie man eigentlich immer beginnt: am Anfang ;o)
Begonnen hat für uns ja schon alles im Oktober. Da war klar, dass mein Stammtisch so nicht mehr stattfinden kann und ich meinen Kundinnen und anderen Interessierte aber auf jeden Fall eine Alternative anbieten möchte. Der Teil meiner Teamdamen, die hier in der Nähe wohnen waren von der Idee, "das Ganze" größer aufzuziehen begeistert und so war die Idee geboren, einen ganzen WorkshopTAG anzubieten. Mit dabei waren:


Silke aus Bückeburg (ohne Blog)
und

Es folgte das ein oder andere Treffen um erst mal zu sehen, was wir so für Vorstellungen haben und dann rückte der Tag immer näher. Soweit zur Vorgeschichte. Die Projekte sowie das Konzept standen irgendwann und am Freitag ging es also mit Sack und Pack zum Raum herrichten:


3 Stunden haben wir Tische verrückt, Stühle verschoben und die Stationen eingerichtet, bis alles endlich so stand, wie wir es uns vorgestellt haben:


Wir hatten uns für 4 Tische entschieden, damit immer einer von uns einen Tisch betreuen kann. Eingedeckt sah das Ganze dann so aus. Auf eine Tischdeko haben wir bewusst verzichtet, damit Platz zum Werkeln war und man nicht Sorge haben musste, eine Blumenvase oder Kerze umzuwerfen ;o)


Jeder Platz war eingedeckt mit einer gestalteten Pizzabox, in der sich die für jedes Projekt einzeln verpackten Materialkits befanden:


Die Wimpel hat Silke gefertigt. Schaut euch mal den Stempel mit unserem Schriftzug an. Den haben wir extra anfertigen lassen ;o)


Auf den Kartons lag dann noch unser kleines Gastgeschenk für die Teilnehmer:


Das kleine Monster hielt für jeden einen Stempel aus dem neuen Frühjahrskatalog in den Händen und innen drin im Tütchen hatte sich noch ein gestalteter Notizblock versteckt. Frau kann an solchen Tagen schließlich nicht alles im Kopf behalten ;o)


Ansonsten befand sich auf den Tischen noch alles, was man für so einen Tag benötigt: 


Tja und da fotografiert man hin und her und vergisst dann doch etwas. Meine Mädels hatten ihr Sachen soo wunderschön verpackt und ich habe es nicht genipst ;o( Zu Hause hatte ich mein Tütchen noch schnell mit dem Handy aufgenommen, von den anderen reiche ich ggf. Bilder nach. So sah also mein Materialpaket aus:


Hier leider nur ein schnelles Bild von Anna`s Tüten:


Wie auf dem oberen Bild zu sehen, hatten wir auch eine Bühne. Die bot sich perfekt an, um unsere Vorschauprojekte auszustellen. Wir hatten grob unterteil in sala-a-bration, Jahreskatalog und neuem Saisonkatalog. Alles durfte angefasst, beschnuppert und bestaunt werden ;o)





Mit der Wimpelkette hatte ich an dem Abend VOR meinem Buchhaltungsdesaster begonnen. Fast eine Woche langen also 25 schon vorsortierte Wimpel in meinem Minizimmer auf dem Boden und wollten gestaltet werden. Ich weiß nicht, wie oft ich in der Zeit darauf getreten bin, aber letztendlich hat sie das, sowie auch den Transport gut überstanden:


Ich habe hier für das Wimpelset aus der sab verwendet UND das aus dem Herbst-Winterkatalog, der übrigens noch bis zum 01. Februar gültig ist. Die Buchstaben habe ich mit den Fingerschwämmchen aufgetragen:


Dann zu den einzelnen Stationen. Wir brauchten schließlich Platz für aktuelle Stempelsets, Stanzen, Stempelkissen, die Big Shot`s und einen Flohmarkt hatten wir ja auch...

                           

                           

                           

Am Eingang dann die neuen Kataloge, die jeder Gast samt Namenschild zur Begrüßung überreicht bekam. Die Namensschilder hat Anna gefertigt:


Im vorderen Teil des Raumes befand sich der Flohmarkt (leider ohne Bild...) und der Essbereich. So brauchte niemand zum Essen seinen Platz frei räumen und konnte sich vom Buffet bedienen, wann er wollte.



Das also alles im Vorfeld. Samstag um halb 9 ging es dann für uns weiter. Das ein oder andere musste noch erledigt werden und so montierten Anna und Silke 5 Minuten vor Beginn noch schnell die letzten Stempelsets ;o)


Pünktlich um 10 Uhr öffneten wir dann mit dem Glockengeläut der Kirche, aber auch etwas zittrigen Knien und leicht schwitzigen Händen die Türen von unserem Raum. Die Damen warteten schon auf den Einlass und so waren alle Plätze schnell belegt:

                           

Nach einer kurzen Begrüßung und kleinen Einweisung ging es dann also ans erste Projekt - meine Karte:





Im Anschluss folgte das umfangreichste Projekt - Silke`s Minialbum! Dies hatten wir extra vom zeitlichen Ablauf in der Mitte platziert, weil unsere Gäste sich hier so richtig austoben durften. Leider habe ich nicht alle einzelnen Seiten fotografiert, aber das Schätzchen hatte es wirklich in sich und bot unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten!


Es wurde gestempelt, gestanzt und die Big Shot`s liefen heiß ;o) Herrlich, was für eine wunderbar kreative Stimmung da an den Tischen herrschte. Wirklich toll!







Zwischendurch gab es dann die Möglichkeit zu essen. Gesa hatte eine unglaublich leckere Suppe gezaubert, die bei allen super ankam (das Rezept veröffentlicht sie wie versprochen auf ihrem Blog ;o) und Silke hat 2 Dips samt 3 verschiedenen Baguettesorten beigesteuert! Alles soo köstlich...


                                       

Gegen 15:30 Uhr waren alle soweit mit ihrem Minialbum fertig, sodass wir mit der Tombola starten konnten. Auch hier habe ich schlichtweg vergessen Foto`s zu machen. Oh man... Es gab jedenfalls 5 Preise - alle aus dem neuen Katalog: der 4te & 5te war je ein Paket Masking Tape, der 3te war dann ein kleiner Block Designpapier, der 2te war ein 12" Designpapier und der erste Platz war die kleine Blumenstanze. 
Im Anschluss konnten sich dann alle Anna`s Projekt widmen - eine super schöne und vor allem schnelle Box samt Rosette:


Im Anschluss gab es dann noch Kaffee und Kuchen. Nach und nach verabschiedeten sich dann alle mit den fertigen Projekten unterm dem Arm. Um 18 Uhr habe ich dann hinter uns abgeschlossen.


Das waren die Bilder. Die Eindrücke wirken immer noch nach. Es trudeln unglaublich liebe Emails von euch ein, die uns das Bäuchlein streicheln. Wie man hört und ließt, hattet ihr einen tollen Tag und genau DAS haben wir uns gewünscht! Wie bei meiner Begrüßung gesagt, solltet ihr einfach eine tolle Zeit haben und nach Lust und Laune kreativ sein können - ohne essen kochen, Kinder bespaßen, Zeitdruck und aufräumen. Das scheint uns gelungen zu sein ;o)
Wir blicken zurück auf eine ganz klar sehr arbeitsintensive Zeit, aber einen wirklich wunderschönen Tag mit euch. Es blieb wie von uns gewünscht Zeit, Fragen zu beantworten, euch zu beraten und vor allem Zeit, sich auszutauschen. Mit uns, mit euch - soo schön! 
Und ja, es wird natürlich eine Fortsetzung geben. Angepeilt ist der Juni - passend zum neuen Katalogstart ;o) Genaueres werdet ihr dann hier oder bei meinen Teammädels erfahren. Bis dahin nehmen wir allerdings keine Anmeldungen entgegen, da ja auch neue Kundinnen und Interessierte die Chance haben sollen, einen Platz zu bekommen.

Eins möchte ich noch loswerden: ein ganz ganz großes Dankeschön am meine 3 Stempelperlchen Gesa, Anna & Silke! Danke, dass ihr euch mit mir auf dieses Abenteuer eingelassen habt und tausend Dank für eure Unterstützung: nervlich, zeitlich, finanziell. Ohne euch wäre das nicht leistbar gewesen und ich weiß eure Engagement wirklich sehr zu schätzen. DANKE! 

Für mich heißt es nun: Haushalt! Es ist einfach alles liegen geblieben und erst gestern habe ich die letzte Weihnachtsdeko weg geräumt. Dann steht der Geburtstag von unserer kleinen Rakete an und vor der sab gönnen wir uns noch eine kleine Familienauszeit. 

In den nächsten Tagen geht es hier also kreativ weiter. Wer noch einen Frühjahrskatalog haben mag, kann ich gerne melden!

Ich drücke euch - eure Kristina

p.S.: wer einen Kommentar hinterlassen möchte (da freuen wir uns ja immer wie Bolle drüber ;o), klickt einfach hier drunter auf das grüne "Kommentar" und schon kann es los gehen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

klingt nach super viel arbeit und mühe für euch

und nach spaß und kreativität ....ich sollte es doch mal in erwägung ziehn bei uns in der gegend nach demos zu suchen und sowas mal mitzumachen lg ulla s

Anonym hat gesagt…

Gut, dass ich jetzt weiß, wie das mit dem Kommentar geht... grins. Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei euch bedanken, es ist unglaublich, wie viel Mühe, Herzblut und Zeit ihr hier invenstiert habt. Ich hätte mir das bei weitem nicht so vorgestellt. Ich hab mich den ganzen Tag rundum verwöhnt gefühlt und dabei so viel gelernt und gewerkelt. Danke! Das war nicht selbstverständlich und ihr habt die Latte extrem hoch gelegt, aber das wisst ihr rückblickend bestimmt, oder ? Bis bald, vielen lieben Dank und einen ruhigen Start in die Woche. Stephanie

Anonym hat gesagt…

Das war ein wunderschöner Tag. Großes Kompliment an das Workshop-Team, das alles perfekt organisiert hat und auch an dem Tag selbst immer mit Rat und Tat zur Seite stand.Vielen, vielen Dank.
LG Carola