Freitag, 10. Januar 2014

Der Super-GAU!

Kennt ihr das: ihr meint, ein ganz gutes Zeitkonzept zu haben, alles ist locker-fluffig organisiert und dann kommt "etwas" dazwischen, was alles komplett auf den Kopf stellt? Also so richtig richtig auf den Kopf? Das ist mir gestern passiert. Der gewünschte Glückstag endete bereits um 8:24 Uhr in einer mittelschweren Katastrophe, als ich aus dem Büro meines Steuerberaters kam. Wobei ich sagen muss, dass da eigentlich noch alles ok war. Ich verließ mich auf meine zuverlässig geführte Buchführung und das bisschen, was ich nacharbeiten sollte, ist bis nachmittags selbstverständlich erledigt. Um 15 Uhr wollte ich ihm den Ordner zurück bringen. So die Absprache. 

Die Situation entglitt eigentlich erst, als ich zu Hause anfing, mich ans Werk zu setzen. Fragt mich bitte nicht, WAS ich bislang mit meinen Unterlagen gemacht habe, aber es passt schlicht weg: NICHTS! Ich kann Zahlungseingänge nicht mehr zuordnen, es fehlen ohne Ende Bestellzettel und da es um 2012 geht, fehlt mir zugegebener Maßen auch ein Teil meiner Erinnerung. Einerseits bin ich stolz darauf, anscheinend über irgendeine Gabe zu verfügen, dass die Rechnungen (im wahrsten Sinne des Wortes) bislang immer aufgegangen sind. Schließlich passte es immer oder wenn nicht, war der Fehler wenigstens schnell gefunden! Andererseits habe ich nun ein absolutes Megaproblem, denn bis nächste Woche muss alles fertig sein! Nun sitze ich hier also seit gestern morgen an dem Ordner und bin bei Mai. Passen tut aber bislang wie gesagt nichts. 
Gestern ist das Material gekommen und ich muss möchte den WorkshopTAG vorbereiten. Es ist einfach zum Mäuse melken ;o( 

Was tut Frau in so einer Situation? Heulen, schreien und ja, sogar Jobangebote lesen. Momentan steht das hier irgendwie alles in keinem Verhältnis und ich frage mich die ganze Zeit, wie andere Kolleginnen mit einer reinen Ein- und Ausgabenliste klar kommen, mein netter Herr Finanzverwalter hingegen (er ist wirklich nett und kann ja nichts für die Misere...) das komplette Durchgangsposten- und Eigenbedarf-Programm benötigt? 
Aber, die Dame von heute ist ja multitaskingfähig, also ruhig bleiben, das Heizkissen anwerfen, Tee kochen, beim Göttergatten den Haushalts-Modus aktivieren und Augen zu und durch. Wichtig auch: nicht in die Frust-Fress-Falle tappen *ooommm* Es gibt keinen Plan B, außer Nachtschichten.
Und dabei brauchte ich das Glück eigentlich erst am Nachmittag. So schnell wünsche ICH mir keinen Glückstag mehr, dass könnt ihr mir glauben ;o)

Ihr Lieben, ich weiß ihr wartet auf Vorschauprojekte und wollt nicht mein Gejammer lesen, aber ich muss mich hier vorerst ausklinken. Sobald ich meine Gedanken etwas geordnet habe und die Buchhaltung im Lot ist, geht es hier weiter. 

Habt vielen Dank für euer Verständnis und seit lieb gegrüßt - eure Kristina

p.S.: hier noch mein Lied der Woche. So viel Zeit muss sein ;o)



Kommentare:

Sandra Kaiser hat gesagt…

Liebe Kristina,
ich bin froh dass ich nur Keinunternehmerin bin und wirlich "nur" Ein- und Ausgaben aufstellen muss. Dabei gibt es entweder am Ende ein Plus oder im ungünstigsten Fall ein Minus. Der Aufwand ist aber ganz schnell erledigt, quasi nebenbei. Ich wünsche Dir auf jeden Fall starke Nerven und eine riesen Portion OOOOHHMMMMM!
Trotzdem ein schönes Wochenende
liebe Grüße Sandra

Nurits Kartenhaus hat gesagt…

Hallo Kristina!
Ich brauche auch nur die Liste, aber auch die raubt mir manchmal den letzten Nerv! Ich bin für Buchhaltung so gar nicht gemacht und kann deshalb gut verstehen, wie Du Dich fühlst!
Lass Dir durch die doofen Zettel nicht Deine gute Laune vermiesen!
Liebe Grüße und schönes Wochenende!
Nurit

Nicole hat gesagt…

Hallo Kristina,

ich kann Dich gut verstehen, bin aber auch froh, daß ich bislang mit einer Ein- und Ausgabenliste klarkomme. Ich drück Dir auf jedenfall ganz fest die Daumen, daß Du es hinbekommst und ganz starke Nerven. Ach so - ja, sag mir doch mal, wo ich den Knopf beim Göttergatten für den Haushaltsmodus finde oder zum Nachrüsten bekomme. Den könnt ich gelegentlich auch gebrauchen. Wünsch Dir ein tolles Wochenende.
GGLG Nicole