Mittwoch, 14. August 2013

Im Land der Sternenkinder

Diese Karte habe ich für eine liebe Freundin meiner Schwester gefertigt. Wiederum deren Freundin hat ein kleines Sternenkind auf die Welt gebracht und dafür benötigte sie eine passende Karte. Ich hatte sie ähnlich schon einmal entworfen und da der kleine Mann im Sternzeichen des Löwen geboren ist, passte es wunderbar. Zudem sollte das Thema "Sterne" aufgegriffen werden. Ich habe bewußt kein schwarz verwendet und die drei Blümchen sind für die Eltern und den kleinen Sonnenschein gedacht:




Das Land der Sternenkinder fern, darf man im Traum besuchen.
Man fliegt vorbei am Märchenstern und landet zwischen Buchen.

Tritt man aus dem Wald heraus, wiegt Blumen leis der Wind.
Bunt und lustig sieht das aus, so liebt es jedes Kind!

Schönes Spielzeug gibt es hier, auch manchen Kletterbaum.
Der große Zoo mit Wildgetier ist auch ein Kindertraum.

Sonnig-warm ist's jeden Tag, weil Kinder gerne lachen.
Und wollen sie im Schnee rumtoben? Auch dieses läßt sich machen!

Wenn einmal leichter Regen fällt aus Wolken, die vorrüberzogen, 
zaubert er an's Himmelszelt 'nen bunten Regenbogen.

Es spielen schön in lust'ger Runde die Sternchen groß und klein.
Sie lachen, toben manche Stunde im hellen Sonnenschein.

Keinen Zank und keinen Streit gibt es in dieser Schar -
nur Kinderlachen weit und breit lauscht man - wunderbar!

Nichts und niemand stört den Kreis der kleinen Engelein...
Doch manchmal, wunderbar und leis, dringt doch von außen ein.

Ein kleines Lied, ein liebes Wort ein Schluchzen, ein Gebet -
beweist, das (obgleich sehr weit fort)  der Eltern Liebe nie vergeht!

Glücklich ist der kleine Stern und macht sich auf die Reise.
Grüßt seine lieben Eltern fern auf seine eigene Weise.

Sein Zeichen kann der Regen sein, der Sternenglanz im Dunkel,
der Schmetterling, der Windhauch fein, das Morgentaugefunkel.

Das Land der Sternenkinder fern - wie gut, das es das gibt!
Es hütet jenen kleinen Stern, auf Erden heiß geliebt.

Ralf Korrek, 08.06.2006

Kommentare:

scrapkat hat gesagt…

Die Karte ist wunderschön geworden und das Gedicht dazu ist sehr bewegend! Hoffe die Karte gibt den Eltern viel Kraft für die nächste Zeit!

Gruß scrapkat

Anonym hat gesagt…

Ich bin sehr bewegt... Das Gedicht trifft so feinfühlig zu. Wirklich schön umgesetzt in Deiner Karte.
Liebe Gruesse
Peggy