Mittwoch, 28. August 2013

Mittwoch, 21. August 2013

Die Tafeltechnik

oder auch "Chalkboard Technique" liegt ja voll im Trend. V Das Prinzip ist ganz einfach. Man nehme ein schwarzes Stück Papier, bewischt das etwas mit weißer Stempelfarbe oder dem Pulver vom Embossing Buddy und embosst dann entweder weiß und stempelt in der gleichen Farbe. 




Hier habe ich die Elemente noch mit einem weißen Buntstift umkitzelt:



Die "Naht" habe ich mit dem Papierlochwerkzeug gepiekst und dann einfach mit einem weißen Stift verbunden. Fertig ist die Fakenaht ;o)



Mittwoch, 14. August 2013

Auftragsarbeit: Trauerkarte für ein Sternenkind


Diese Karte habe ich für eine liebe Freundin meiner Schwester gefertigt. Wiederum deren Freundin hat ein kleines Sternenkind auf die Welt gebracht und dafür benötigte sie eine passende Karte. Ich hatte sie ähnlich schon einmal entworfen und da der kleine Mann im Sternzeichen des Löwen geboren ist, passte es wunderbar. Zudem sollte das Thema "Sterne" aufgegriffen werden. Ich habe bewußt kein schwarz verwendet und die drei Blümchen sind für die Eltern und den kleinen Sonnenschein gedacht:




Das Land der Sternenkinder fern, darf man im Traum besuchen.
Man fliegt vorbei am Märchenstern und landet zwischen Buchen.

Tritt man aus dem Wald heraus, wiegt Blumen leis der Wind.
Bunt und lustig sieht das aus, so liebt es jedes Kind!

Schönes Spielzeug gibt es hier, auch manchen Kletterbaum.
Der große Zoo mit Wildgetier ist auch ein Kindertraum.

Sonnig-warm ist's jeden Tag, weil Kinder gerne lachen.
Und wollen sie im Schnee rumtoben? Auch dieses läßt sich machen!

Wenn einmal leichter Regen fällt aus Wolken, die vorrüberzogen, 
zaubert er an's Himmelszelt 'nen bunten Regenbogen.

Es spielen schön in lust'ger Runde die Sternchen groß und klein.
Sie lachen, toben manche Stunde im hellen Sonnenschein.

Keinen Zank und keinen Streit gibt es in dieser Schar -
nur Kinderlachen weit und breit lauscht man - wunderbar!

Nichts und niemand stört den Kreis der kleinen Engelein...
Doch manchmal, wunderbar und leis, dringt doch von außen ein.

Ein kleines Lied, ein liebes Wort ein Schluchzen, ein Gebet -
beweist, das (obgleich sehr weit fort)  der Eltern Liebe nie vergeht!

Glücklich ist der kleine Stern und macht sich auf die Reise.
Grüßt seine lieben Eltern fern auf seine eigene Weise.

Sein Zeichen kann der Regen sein, der Sternenglanz im Dunkel,
der Schmetterling, der Windhauch fein, das Morgentaugefunkel.

Das Land der Sternenkinder fern - wie gut, das es das gibt!
Es hütet jenen kleinen Stern, auf Erden heiß geliebt.

Ralf Korrek, 08.06.2006

Montag, 12. August 2013

Einschulung? Geschafft!

Ja, wir haben den großen Tag hinter uns gebracht und langsam kehrt etwas Ruhe ein. Puh, die Aufregung war bei allen groß, aber nun sitzt der kleine Mann der Große in seinem Klassenraum und es wird sicherlich alles seinen Weg gehen.

Den Start vom Rückblick macht unsere Schultüte. Ok, es ist natürlich SEINE und nicht unsere, aber irgendwie handelt es sich dabei ja um ein Gemeinschaftsprojekt oder besser gesagt um die Herzensangelegenheit einer jeden Mama ;o) Das Problem: ich hatte Bastelverbot! Ausdrücklicher Wunsch meines Sohnes: NICHT selbgebastelt sollte sie sein. Gut, das ist ein Moment, wo man einen leichten Stich im Mutterherz verspürt und gerade als Basteljunkie einmal kurz schlucken muss. Ich gehe einfach mal davon aus, dass er irgendwo mal ein rosa-pinkes Glitzermodell gesehen und DAS als Inbegriff von "Selbstgebastelt" abgespeichert hat. Er wünschte sich eine, die zu seinem Schulranzen passt. Also musste ein Kompromiss her und natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, etwas Hand anzulegen. So wurde das gute Stück einfach gepimt und beide waren glücklich mit dem Ergebnis (über dem Trecker steht in rot sein Name, den ich aber gepixelt habe. Ich denke, ihr habt Verständnis, wenn ich werde die Gesichter, 
noch die Namen meiner Jungs hier veröffentlichen möchte...):





Dann die Tischdeko. Wie neulich schon geschrieben, haben wir 2 da einen sehr unterschiedlichen Geschmack. Also musste wieder ein Kompromiss her,
aber darin sind wir beide ja ganz gut ;o) 
Insgesamt waren wir 18 Personen, wovon aber nur wir vier plus drei Großeltern mit zur Kirche und Schule waren. Somit war der Platz in unserem Wohnzimmer, 
naja sagen wir mal, ausgereitzt! 
Ich hatte mich auf ganz bestimmt Serviertten versteift und somit war der Rest eine absoute Heraussfordeung für meine Farbgeschmackserven! Schaut selbst:



Die Idee mit den Äpfel hatte mein Sohn:





Die Teelichter habe ich mit Maskingtape beklebt. Eine super schnelle Sache!


Tja und dann wurde es ernst. Alle versammelten sich nach dem Gottesdienst in der Turnhalle und die I-Männchen warteten auf ihren großen Einsatz. Als alle aufgerufen waren, gingen die Eltern vor und bildeten eine lange Gasse bis zur Schultür. Die Kinder schritten dann unter dem stolzen Applaus aller Angehörigen in ihren Klassenraum und hatten ihre erste Schulstunde. 
Die Jungs dürfen sich zu besonderen Anlässen immer ein T-Shirt wünschen und zur Einschulung sollten es das Motto "Pirat" sein. 
Hier das vom Großen (darunter wieder der Name):


Während der Wartezeit ein mittlerweile typisches Kneidl-Bild: 
meine Männer essen und Mama guckt zu ;o)


Im Anschluss kam dann endlich der große Moment der Schultütenübergabe. Ach schön ;o)
Da sieht man auch etwas die Piraten vorne auf den Shirt`s. 
Beim Kleinen steht hinten übrigens "Mini-Pirat drauf...


Zu Hause trudelten dann nach und nach die Gäste zum grillen ein und anschließend gab es noch Kaffee und Kuchen. Darauf hatte ich mich die ganzen Tage gefreut: meine Stachelbeer-Baiser-Torte. Selbstgebacken und soo lecker. Ja, die hatte ich mir verdient!


Abends ging es dann für meinen Mann und mich noch zu der Silberhochzeit einer lieben Freundin. Wieder soo ein leckeres Essen, aber wir haben bestimmt (fast) alles wieder weggetanzt ;o)

Macht euch eine schöne Wochen! Liebe Grüße - eure Kristina

Donnerstag, 8. August 2013

"Da werden Köpfe rollen"

Dieser Satz schwirrte mir beim Fertigen dieser Karten immer wieder durch den Kopf. 
Da es sich dabei um die Einladungen zur Einschulung meines ersten Sohnes handelt, irgendwie ein komischer Gedanke... Aber nun gut. Der Entschluss, sie so zu gestalten war gefallen und damit schob ich das vermeidlich schlechte Omen einfach bei Seite ;o)
Ich muss gestehen, mein Sohn und ich haben einen ziemlich unterschiedlichen Farbgeschmack. Klar sollten keine Mädchenfarben verwendet werden, aber mit der Kombination blau und orange stehe ich ja mal völlig auf Kriegsfuß. Sein Wunsch war mir aber selbstverständlich befehl und für mich war klar, dass ich 2 Techniken miteinander verbinden wollte: ziehen und rollen. Entstanden ist dann dieses gute Stück, 
was zum Glück bei allen Empfängern entsprechende Begeisterung auslöste:


Die größte Herausforderung war, man mag es nicht glauben, den Text passgenau auf die Schreiblernlinien zu drucken. Ich hatte mir extra ein entsprechendes Heft besorgt, welches allerdings nach 3 gescheiterten Versuchen gleich in der Kinderbastelbox landete. Dann also online `runtergeladen und versucht, die Linien samt Word zu treffen. 
Ich bin beim arbeiten wirklich sehr gedulig, aber DAS hat mir das ein oder andere graue Haar beschwert, sage ich euch! 
Prommt haben sich auch ein paar rächtschreipfeler eingeschlichen ;o)



Zusammengeschoben sind die vielen Papierschichten gut zu erkennen:


Es folgen noch die Schultüte und die Tischdekoration. Samstag ist dann der Tag aller Tage und danach geht es hier auch anderweitig kreativ weiter ;o)

Seid alle lieb gegrüßt - eure Kristina



Dienstag, 6. August 2013

Auftragsarbeit: Bilderrahmen zum Kindergartenabschied


Wenn die Kindergartenzeit zu ende geht, muss natürlich ein entsprechendes Dankeschön für die Erzieherinnen her. Eigentlich sollte es "nur" eine Karte werden, aber ich wollte unbedingt Rosetten gestalten und so habe ich mich dann doch für einen Bilderrahmen entschieden. Nachdem ich viel gepixelt habe, 
kann ich es nun ruhigen Gewissens hier veröffentlichen:


Ich habe mich an die Lieblingsfarben der Kinder gehalten 
und so entstand eine bunte Blumenwiese:


Gedichtet habe ich auch...