Mittwoch, 27. März 2013

Mein SAB-Rückblick

Schon das ein oder andere Mal angekündigt und nun endlich auch für euch online ;o)
Vorab: ich mache mir im Vorfeld wirklich einige Gedanken um meine Workshopprojekte. Oberste Priorität hat dabei die Gastgeberin! Es ist ihr Abend, mit ihren Gästen. Also geht es erstmal um die Farb- und Projektwünsche der jeweiligen Dame. Wird nichts Spezielles gewünscht, entscheide ich nach folgenden Kriterien:
- wie ist die GG ausgestattet bzw. kennt sie die Produkte schon
- hat sie eine Big Shot oder möchte sie vielleicht eine haben
- welche Farben mag sie
- welche Jahreszeit bzw. welcher Katalog ist aktuell
- wieviele Gäste kommen
- wie viele davon sind Einsteiger, Profi`s, etc. Es ist nämlich gar nicht so leicht etwas zu finden, was die alten Hasen nicht langweilt und die Einsteiger nicht stresst ;o)
Ganz wichtig ist für mich auch, an dem Abend nicht die komplette Bandbreite an Möglichkeiten zu zeigen. Meist sind eh alle etwas überfordert und da halte ich den Input so gering wie möglich. Daher müssen die 2 Projekte gut und zügig nachzuwerkeln sein. Das ist absolute Voraussetzung!

Natürlich gibt es immer auch mal Gäste, denen vielleicht meine Farbauswahl nicht gefällt. Aber auf alle Lieblingsfarben einzugehen, ist einfach nicht möglich. Es handelt sich um einen "Prototypen" und wer möchte, kann dann hinterher zu Hause mit seinen eigenen Materialien ins Detail gehen. 
Und nein, es gibt keinen Automaten, wo wir die Materialkits nach Bedarf ziehen können und nein, wir bestellen sie auch nicht fertig. Sämtliches zur Verfügung gestelltes Material ist von uns gekauft (!), die Projekte selbst ausgedacht, zugeschnitten, nett verpackt und arrangiert. Schade, wenn Gäste dann ihrem Unmut Luft machen und nicht genügend Anstand haben, unsere Arbeit wenigstens mit "nichts sagen" zu honorieren. Zum Schluss einfach aufstehen und gehen ohne sich zu verabschieden erlebe ich auch oft genug. Sorry, dass gehört nicht hier hin, aber jetzt ist es raus und darf wie ich finde ruhig auch mal gesagt werden ;o) 
Für mich ist das ein Grund, mein Workshopskonzept mit Start des neuen Kataloges am 01. Juli zu verändern. Weitere Info`s folgen dann entsprechend mit meinem Newsletter.

Ok ich weiß, ihr wollt jetzt endlich Bilder sehen und ihr bekommt natürlich Bilder. Auf geht`s:





Alexs hatte sich etwas im Vintage-Stil gewünscht. Da bin ich dann ja wirklich gefordert ;o) Aber es wurde an ihrem Abend ordernlich gematscht und so wie ich gehört habe, kamen die beiden Projekte gut an:



Hier wurde es österlich:





Hier nochmal eine Varainte, für Gastgeberbinen, die eine Big Shot haben:


Und die Sourcreme-Verpackung habe ich oft angeboten. Einfach ein rechteckiges Stück Papier komplett bestempeln, unten zusammen kleben und dann quasi gegen einader legen. Super einfach und durch den Kordelverschluss muss zum Öffnen nichts kaputt gerissen werden. Das mag ich nämlich gar nicht!



Hier die Goddies für meine Gäste. Da während der sab noch Auftragsarbeiten anstanden, wußte ich, dass meine Zeit nicht reichen wird um jeden Workshop einzeln vorzubreiten. Also habe ich in einem Schwung 80 Stück gefertigt und was soll ich sagen: das sind die letzten 3, die übrig geblieben sind ;o) Soo viele Damen habe ich also in den letzten 8 Wochen kennengelernt. Irre, oder?


Die Geschenke für meine Gastgeberinnen habe ich leider vergessen zu fotografieren ;o( Alle haben natürlich einen im Vorfeld einen Hauptkatalog von mir bekommen und noch eine nette Kleinigkeit dazu. "Wiederholungstäterinnen" die schon einen Katalog hatten, durften sich ein Stempelkissen aussuchen, welches ich dann noch etwas aufgehübscht hatte.
Zudem sind alle Gastgeberinnen sind über die magischen 425 Euro gekommen. Locker sogar! Es hat also quasi Gratisartikel für euch geregnet. DAS freut mich besonders!

Und jetzt ist es an der Zeit, mal DANKE zu sagen! Es waren wirklich tolle Abende bei euch. Egal ob an kleinen Minitischen oder die etwas wuselige Stunden in großer Runde. Ich freue mich sehr, euch alle kennengelernt zu haben und euch ein wenig mit meiner Leidenschaft angesteckt zu haben ;o)

Genießt das herrliche Wetter und seid alle lieb gegrüßt -
eure Kristina

Kommentare:

scrapkat hat gesagt…

Also die Projekte die du hier so zeigst schauen doch alle ganz bezaubernd aus! Na klar ist da auch mal das eine oder andre das jetzt auch nicht so ganz mein Stil ist, bei der Fülle an Möglichkeiten kommt das doch früher oder später mal bei jedem vor. Aber es zeigt doch nur wie schön breit die Auswahl ist! Und wenn einem etwas nicht ganz so super truper toll gefällt kann man das ja schließlich auch in freundlichen, nicht verletzenden Worten ausdrücken.
Kann nicht verstehen, daß da Leute rum so meckern und am Ende auch noch wortlos verschwinden! Was haben die denn für eine Erziehung genossen?!

Die Idee mit den zugebundenen Sourcreme-Boxen werd ich mir merken :D

Gruß scrapkat

Kristina hat gesagt…

Hallo und lieben Dank für Deinen Kommentar nd die vielen zuvor auch ;o) Ich freue mich da wirklich sehr `drüber!

Nicht alles entspricht immer unbedingt meinem Geschmack. Gerade Farbvorlieben sind ja absolut unterschiedlich und das ist auch gut so! Aber der Wunsch der GG ist mir meißt Befehl und so versuche ich die Projekte unter den genannten Kriterien umzusetzten. Wie vermutich alle meine Kolleginnen auch.

Ich persönlich finde am schlimmsten, wenn die Gäste einfach so gehen... Das tut man nicht, aber der Gast ist König. Ein Tabu, mich als Demo hier öffentlich darüber zu ägern, aber vielleicht regt das ja etwas zum Nachdenken an ;o) Ich bin ja nicht alleine mit dem Problem.

Liebe Grüße -
Kristina


Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.