Freitag, 7. Oktober 2011

Herbstzeit ist Workshopzeit!

Daher ging es gestern für mich zu Susanne und ihren 8 Gästen.
Gewünscht war eine Beileidskarte und damit ein wohl ehr selteneres Workshopprojekt. Ohne das passende Set (das ist noch nicht geliefert...) eine recht kniffelige Aufgabe, denn es sollte ja schließlich ewas Besonderes sein!

Ich wollte gerne die Farben chilli und schwarz verwenden, da ich die Kombination sehr edel finde. Zudem wollte ich gerne weiß embossen.
Nach ein wenig Tüftelei entstand dann der Prototyp. Verwendet habe ich das Stempelset "Glaube einfach" - mitlerweile ein absoluter Klassiker!



Innen haben wir die Karte einfach weiß unterlegt und wer mochte hat noch passend zum Rest der Karte mit Gräsern bestempelt.

Und dann befand sich im Inneren noch ein Schmetterling. Diesen hatte ich zunächst vorne auf der Karte geplant, was mir dann aber nicht so gut gefiel. So fand er seinen Platz im Inneren. 
Aber dieser kleine Schmetti erfreute sich so großer Beliebtheit, dass ihn alle nachwerkelten. 

Daher hier die wirklich schnelle Anleitung:
Ihr braucht Papierreste in flüsterweiß und chili oder natürlich das, was zum Projekt paßt.
Dann ein passendes Stempelkissen, ein Set mit einem etwas größeren Stempel und die Schmetterlingsstanze.


Für unser projekt habe ich die beiden kreise nebeneinander gestempelt


und dann ausgestanzt. 

   
Anschließend noch einen Schmetti aus dem anderen Papierrest ausstanzen, von jedem Flügel ein Stück abschneiden und dann jeweils dahinter kleben.

So läßt sich nahezu jedes Stanzteil erweitern und es gibt wunderschöne Effekte!


Auch bei unserem zweiten Projekt haben wir diese Technik angewendet:


Mit den Blättern aus dem Set "Confetti" passt es wunderbar zum grau-trüben Wetter draussen!

Nächste Woche steht der nächste Workshop an und dann läuten wir die Weihnachtsbastelzeit ein ;o)

Liebe Grüße und euch allen ein schönes Wochenende -
Kristina

Keine Kommentare: