Mittwoch, 31. August 2011

So ihr Lieben, nun ist es soweit:

hier meine erste Anleitung ;o)
Ich befürchte, es fehlt die Hälfte, aber jeder hat ja mal angefangen...
Und darum richtet sich das Projekt auch an die, die gerade erst anfangen und Stampin`Up! neu für sich entdeckt haben.
Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich am Anfang oft gefrustet war, weil ich soo viele schöne Projekte nachbasteln wollte, mir aber noch das nötige Equipment fehlte.
Der Grundkörper ist daher ganz einfach gehalten und leicht nachzubasteln!

Ihr benötigt:
einen Bogen Cardstock und einige Papierreste, 
Stempel und Stempelfarbe eurer Wahl, 
Kleber 
doppelseitiges Klebeband 
und eine kleine Folientüte. 
Es geht auch mit einem Gefrierbeutel, aber das ist nicht soo ansehnlich ;o)


Die Maße könnt ihr selbst bestimmen: rechnet auf die Breite von eurer Tüte einfach 1cm dazu und nehmt die Länge doppelt. Ich habe bei meinem Projekt noch 4 cm für den Boden dazu gegeben.

Dann falzt ihr den Bogen und gestaltet die Vorderseite ganz nach eurem Geschmack.


Nun wird an beiden oberen Enden das Tütchen mit dem doppelseitigen Klebeband in die Cardstockmitte geklebt:


Für den "Deckel" habe ich mit der Big Shot eine Topnote ausgestanzt und anschließend noch mit der Prägeform geprägt. Ihr könnt aber auch farblich passendes Papier nehmen und diesen auf die breite des Cardstocks zuschneiden.


Dann mittig falzen und die eine Hälfte an die Rückseite kleben.
 

Für den Verschluss habe ich einen kleinen Klettklebepunkt verwendet. Es geht aber auch ein Band, eine Klammer oder ähnliches!


Zum Schluss erfolgte dann noch der Feinschliff der Vorderseite.


Nun könnt ihr den Innenbeutel nach Belieben z.B. mit etwas Hüftgold befüllen.


Ich hoffe, ihr konntet mir folgen. 
Ansonsten bitte ich um Kritik ;o)

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbasteln und eine hoffentlich nicht allzu aufregende Nacht.
Ich bin gespannt, ob ich schlafen kann. Schließlich dürfen wir Demo`s morgen aus dem neuen Katalog vorbestellen.

Ach ja, es ist schon ein toller "Job", den wir da haben...


1 Kommentar:

Creaphila hat gesagt…

Liebe Kristina,
ich habe gerade Dein Blog und diese Anleitung entdeckt und möchte Dir ein großes Dankeschön aussprechen. Das ist eine ganz tolle und sehr gut erklärte Anleitung. Besonders gut gefällt mir, daß man mit wenigen Mitteln auskommt und ganz einfach eine schöne und wirkungsvolle Verpackung zaubern kann. Solche Anleitungen findet man nicht oft - bitte mehr davon! :-)