Mittwoch, 31. August 2011

So ihr Lieben, nun ist es soweit:

hier meine erste Anleitung ;o)
Ich befürchte, es fehlt die Hälfte, aber jeder hat ja mal angefangen...
Und darum richtet sich das Projekt auch an die, die gerade erst anfangen und Stampin`Up! neu für sich entdeckt haben.
Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich am Anfang oft gefrustet war, weil ich soo viele schöne Projekte nachbasteln wollte, mir aber noch das nötige Equipment fehlte.
Der Grundkörper ist daher ganz einfach gehalten und leicht nachzubasteln!

Ihr benötigt:
einen Bogen Cardstock und einige Papierreste, 
Stempel und Stempelfarbe eurer Wahl, 
Kleber 
doppelseitiges Klebeband 
und eine kleine Folientüte. 
Es geht auch mit einem Gefrierbeutel, aber das ist nicht soo ansehnlich ;o)


Die Maße könnt ihr selbst bestimmen: rechnet auf die Breite von eurer Tüte einfach 1cm dazu und nehmt die Länge doppelt. Ich habe bei meinem Projekt noch 4 cm für den Boden dazu gegeben.

Dann falzt ihr den Bogen und gestaltet die Vorderseite ganz nach eurem Geschmack.


Nun wird an beiden oberen Enden das Tütchen mit dem doppelseitigen Klebeband in die Cardstockmitte geklebt:


Für den "Deckel" habe ich mit der Big Shot eine Topnote ausgestanzt und anschließend noch mit der Prägeform geprägt. Ihr könnt aber auch farblich passendes Papier nehmen und diesen auf die breite des Cardstocks zuschneiden.


Dann mittig falzen und die eine Hälfte an die Rückseite kleben.
 

Für den Verschluss habe ich einen kleinen Klettklebepunkt verwendet. Es geht aber auch ein Band, eine Klammer oder ähnliches!


Zum Schluss erfolgte dann noch der Feinschliff der Vorderseite.


Nun könnt ihr den Innenbeutel nach Belieben z.B. mit etwas Hüftgold befüllen.


Ich hoffe, ihr konntet mir folgen. 
Ansonsten bitte ich um Kritik ;o)

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbasteln und eine hoffentlich nicht allzu aufregende Nacht.
Ich bin gespannt, ob ich schlafen kann. Schließlich dürfen wir Demo`s morgen aus dem neuen Katalog vorbestellen.

Ach ja, es ist schon ein toller "Job", den wir da haben...


Montag, 29. August 2011

Und nochmal die Jumboräder!

Heute kommen wie versprochen die anderen Karten.
Dieses Rad ist leider auch nicht mehr erhältlich, aber es bot sich an, es mit den kleinen Blümchen aus dem Set "Itty Bitty Bits" zu kombinieren.

Verwendet habe ich hier die Farben zartblau, himberrot, vanille pur und olivgrün.


Und hier seht ihr die Variante mit ozeanblau und glutrot.
Diese Blümchen stammen aus dem Set "Es ist für uns eine Zeit angekommen".



Diese Karten in kürbisgelb, schokobraun und vanille pur sind dann gestern Abend noch bei dem herbstlichen Wetter entstanden.



Hier nochmal mit marineblau und chilli:


In den nächsten Tagen gibt es dann endlich die erste, wenn auch einfache Anleitung!

Liebe Grüße -
Kristina

Sonntag, 28. August 2011

4 auf einen Streich und ein Bild mit Fehler!

Ich habe mich gestern mal etwas an meinen Jumborädern ausgetobt!
Zu Beginn meiner Demotätigkeit habe ich sie sehr viel benutzt, aber je mehr Material dazu kam, desto mehr lagen sie in der Schublade.
Ein großer Fehler, wie ich wieder feststellen mußte!

Die Motive sind einfach wunderschön und man hat sofort einen unglaublichen Effekt!
Dezent im Hintergrund oder so eingefärbt, dass sie sofort ins Auge stechen, sind sie ein absoluter Hingucker.

Dieses Jumborad ist leider nicht mehr erhältlich, aber ich liebe es nach wie vor. In einer anderen Farbkombi verwende ich es gerne für "Männerkarten".
Verwendet habe ich hier glutrot, vanille pur, savanne und zartblau. Die Buchstaben sind mit der Biggie und dem Junior ABC aus dem Minikatalog ausgestanz.


Hier die Variante in himberrot, vanille pur, ozeanblau und savanne.
Für die Löcher habe ich endlich mal wieder mein Lochwerkzeug und das Mattenpaket hervor geholt, was auch viel zu lange ungenutzt war.


Das A habe ich mit Crystaleffekts überzogen.


Morgen gibts noch eine andere Variante der Karte. Ich habe sie übrigens irgendwo gemopst, weiß aber leider nicht mehr wo...

So, und nun noch das "Fehlerbild" von meinem Sohn (heute genau 19 Monate alt).
Was fällt euch auf?


Er ist temperaturtechnisch wohl bei den 35 Grad von Freitag stehen geblieben. Da ging das planschen nämlich ohne Schuhe ;o)

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!
Mit der Ausverkaufsliste am Donnerstag wird sie sicher spannend...

Freitag, 26. August 2011

Platzkarten sind ja ein gängiger Hinweis dafür,

wer bei Feierlichkeiten auf welchem Platz sitzt, was aber nicht automatisch bedeutet, dass einem der Sitznachbar auch symphatisch ist. Und da man ja doch eine gewisse Zeit gemeinsam verbringt, wirkt das ganz oft etwas steif. Bei einer freien Platzwahl hingegen besteht natürlich wiederrum eine erhöhte Choasgefahr ;o) Also muß ein Kompromiss her.

Für den gemeinsamen 60. Geburtstag meiner Auftraggeber habe ich mich daher für kleine Vasenanhänger entschieden. Dort stehen die Gäste für jeden Tisch `drauf, allerdings kann sich jeder setzen, wie er mag. Wie findet ihr die Idee?


Der Anhänger ist in den Farben vanille pur, mattgrün und dieses Mal pflaumenblau anstatt chilli gestaltet, da der Blumenschmuck ebenfalls in lila/flieder gehalten ist. 
Verpackt habe ich das Ganze dann ein einen kleinen Folienbeutel mit einem Topnote-Verschluss.


Diese habe ich dann nochmal durch die Biggie genudelt und passend bestempelt.


Bei und hat es sich nach einem kurzen Gewitterschauer etwas abgekühlt und ich werde jetzt erstmal das Haus lüften ;o) Ich habe es ja nicht so mit dem Sommer...

Liebe Grüße -
Kristina

Donnerstag, 25. August 2011

Es gibt ja Stempelsets, die sieht man

und alle Zeichen stehen auf "Meins!"
Und dann gibt es solche, die man überblättert und überblättert und überblättert. 
So ging es mir mit dem Level1-Set "Weil Du mir wichtig bist" von Seite 11 aus dem Hauptkatalog.

Da ich aber alle anderen Gratissets schon besitze und das Designpapier bei mir vermutlich ehr nur zum streicheln benutzt worden wäre, habe ich mich also bei der letzten Bestellung für das Set entschieden. Was man hat, das hat man ja bekanntlich. Zudem gefiel mir der Spruch sehr gut.

Gestern fiel es mir dann in die Hände und ich habe einfach mal `drauf los gewerkelt. Und ich muß sagen: die Hortensie hat mich mehr und mehr begeistert!

Ich habe dann noch mit den Mischstiften (wer hat bloß dieses Wort erfunden?) und Stempelkissenfarbe coloriert und war ganz angetan. Ich wollte die Karte bewußt sehr schlicht halten und das ist das Ergebnis:


Verwendet habe ich die Farben vanille pur, rosenrot, schokobraun und mattgrün.
Leider sind die Fotos wie immer grottig...
Ich habe auch noch eien Variante mit savanne gefertigt, aber die ist leider nicht erkennbar ;o(


Und da ich immer auf der Suche nach schönen Motiven für Beileidskarten bin (mir fehlt da leider noch das passende Stempelset mit Sprüchen) habe ich die Blüte gleich nochmal verwendet.

Der Cardstock ist struckturiertes anthrazitgrau, gemattet mit dem passenden Designpapier vom großen Block und weißem Pergament, von welchem ich die Ränder leicht aufgeknickt habe. Gestempelt habe ich dann auf flüsterweiß und coloriert dieses mal nur ganz dezent in zartblau und rose.


Wer sich dieses Set noch gerne sichern möchte, sollte sich beeilen! Denn mit dem Erscheinen vom neuen Katalog am 01. Oktober sind alle Gastgeberinnensets NICHT mehr erhältlich!

Also nutze die Chance und veranstalte einen "Schnäppchenworkshop" Anfang September! 
So können sich Deine Gäste jede Menge reduzierte Artikel von der "Liste der letzten Gelegenheit" aussuchen und Du erhälst ganz nebenbei Deine Prämien!
Wer Lust hat, kann sich gerne noch für einen spontanen Termin melden.

Und ich nehme auch schon Bestellungen für den neuen Katalog an!
Wer diesen also druckfrisch am 01. Oktober sein Eigen nennen möchte - nur zu ;o)

Liebe Grüße -
Kristina

Mittwoch, 24. August 2011

Ein ganz großes Dankeschön

geht an meine Teamkollegin Yvonne!

Nachdem mir neulich durch zu viel Geftüftel mein komplettes Blogdesign sagen wir mal "abhanden gekommen ist", hat sie mir unbekannter Weise diese wunderschöne Bloggrafik erstellt!
Und wenn man selbst ein Kreativkopf ist, aber PCtechnisch völlig unbegabt, ist das ziemlich frustirieren, weil man sehr genaue Vorstellungen im Kopf hat!
Aber Yvonne war ganz geduldig mit mir und hat alle meine Wünsche umgesetzt und mich damit ganz glücklich gemacht ;o)

Also Yvonne, hier nochmal offiziell:
DANKE!


Dienstag, 23. August 2011

Mein Schätzchen!

Endlich habe ich es geschafft, es aus dem Keller hoch in meine Bastelhöhle zu hiefen.
Mein Schätzchen ist nämlich schon 20 Jahre alt und daher nicht das leichteste Modell.
Und als es dann oben war, fiel mir ein, warum es unten im Keller sein Dasein fand: es spinnt ;o(
Mein altes Schätzchen ist nämlich meine Nähmaschine (Sina wird sich vielleicht gerade an unseren Nähkurs erinnern ;o), welches ich damals als 12 jähgies Mädel von meinem Opa spendiert bekommen habe!
Heute soll sie nun nach vielen nicht wirklich ansehnlichen Röcken und Haarbändern in der Anfangszeit, dem ein oder anderen Gardinenschal und Kinderschlafanzughosen endlich ihre wahre Bestimmung finden und meine Papierprojekte verschönern. Aber sie wehrt sich...
Da muß wohl erst mein Schwiegervater Hand anlegen, aber dann sag ich euch, wird sie wieder surren wie ein Kätzchen ;o)

Bevor sie nicht mehr transportierte, habe ich aber mal zwei Nähte versucht. 
Entstanden ist ein schlichtes Anfängerobjekt:



In Zukunft wird es hier also wohl auch immer mal genähtes Papier zu sehen geben.
Ich frage mich bloß, wer mir immer die Spulen wechselt, damit der Faden zur Farbe paßt ;o)

Sonntag, 21. August 2011

Ich bin total abgebrannt!

Durch die Rhea ist die letze Bestellung schon einige Wochen her und mein sonst immer gut gefüllter Vorrat was die hellen Kartengrundfarben wie flüsterweiß, savanne, rosa und osterglocke angeht ist ziemlich geschrubbt.
Da ich aber noch bis zur nächsten Sammelbestellung nächste Woche warten möchte, habe ich die Chance genutzt und mal Papiervorräte aus meinem Bastelleben VOR Stapin`Up! aufgebraucht.
Ja ja, dieses Leben, wo man sich beim basteln fast einen Knoten in die Finger geschnippelt hat, gab es ja auch mal. Es hätte doch damals alles soo einfach sein können ;o)

Einiges auf den folgenen Bilder wird euch sicher bekannt vorkommen, aber manches (vor allem das bunte Papier (von Designpapier mag ich hier nicht sprechen...) ist halt nicht von SU. Weg muss es aber trotzdem mal irgendwann und da ich nach wie vor meinen Kartenvorrat auffülle, bot sich das quasi an. Zudem war es die optimale Resteverwertung!






Genießt das tolle Wetter heute! 
Wir schmeißen gleich die Gartendusche an ;o)

Freitag, 19. August 2011

Morger beginnt bei uns

für viele kleine ABCschützen der "Ernst des Lebens".
So auch für die liebe Hannah, die wie ich als kleines Mädchen (und auch noch heute...) alles liebt was glitzert ;o)
Ich konnte mich also richtig austoben. Je mehr rosa und pink desto besser!
Entschieden habe ich mich dann für eine Wimpelkette, denn als Schulkind ist man über den neu erungenen Titel ja stolz wie bolle und über dem Schreibtisch macht sie sich sicher ganz gut.

Verwendet habe ich, neben pink (leider nicht mehr erhältlich) und rosa noch die Farben vanille pur und schokobraun - das Ganze mußte ja doch etwas gedämpft werden ;o)


 Das Papier in vanille habe ich durch die Biggie genudelt und mit Glitzernebel besprüht.
Dann die rosafarbenen Top Totes ausgestanzt, was super schnell geht, da man ja 2 Lagen übereinander legen kann.
Bestempelt habe ich diese dann mit den Blümchen aus dem soo vielseitig einsetzbaren Set "Confetti".
Im Nachhinein fiel mir ein, dass ich ja auch die Buchstaben hätte nehmen können, aber die habe ich dann einfach für den Briefumschlag verwendet...
Die kleinen Strassblümchen stammen noch aus meinem Fundus.


Leider kann man nicht so gut erkenn, wie schön die einzelenen Buchstaben funkeln.
Mit der Big Shot waren auch die schnell zur Hand.


Was würde ich bloß ohne dieses ABC tun? Ich hätte zu Beginn nie gedacht, dass ich es soo oft verwenden würde!

 Fehlt noch eine passende Karte mit ein paar lieben Zeilen.


Die Idee mit der "Hexentreppe" unter den Schmetti`s habe ich neulich bei Helga gesehen - wo sonst...


Ich hoffe, mit dem Tag beginnt für die I-Dötzchen eine unvergessliche Zeit mit tollen Klassenkameraden, lieben Lehrern, jeder Menge Spaß und nicht allzu viel Druck!

Mittwoch, 17. August 2011

Ich fahre zwar kein Ski,

aber ich habe mir sagen lassen, dass so eine Gondelfahrt nicht ganz billig sein soll.
Damit das Geburtstagspaar im nächsten Urlaub nicht so tief in die Tasche greifen muss, gibt es zu dem besonderen Anlass eine kleine Finanzspritze.
"Verpackt" habe ich es dem Thema entsprechend:


Mit Crystaleffekts überzogen wirken die Zahlen richtig schön plastisch.


Und dank der Dimensionals, dem struckturierten Cardstock und dem Craftstempelkissen in Flüsterweiß ließ sich sogar ein Bergmassiv werkeln.


Das Geld habe ich auf eine Extrakordel gezogen, damit die Goldel nach dem Einlösen auch noch am Seil fährt ;o)


Montag, 15. August 2011

Heute kommen die restlichen Karten zur Geburt.

Gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft...
Wie angekündigt habe ich hier das Set "Für`s Baby" benutzt.


Durch die Prägung mit der Big Shot sind die Karten schnell gezaubert und man hat einen tollen Effekt.
Der Spruch stammt aus der vorletzten Sale-a-braiton-action und ist leider nicht mehr erhältlich.
Hier die ganz schlichte Veriante in zartblau, flüsterweiß, savanne und etwas marineblau


Aber das schöne ist ja, dass die Stampin`Up!-Sets soo flexibel sind!
Als wir neulich ein Familiengrillen ausgerichtet haben, hatte jeder Gast diesen kleinen Minigruß auf seinem Platz liegen, die mein Sohn und ich noch schnell gestempelt und gestanzt haben.






Samstag, 13. August 2011

Ja, ihr seid hier richtig!

Früher habe ich Möbel umgestellt und heute werfe ich anstatt des Wohnkonzeptes mal kurzerhand mein Blog"design" über den Haufen.
Ok, ich gebe zu, es war nicht wirklich geplant. Beim herumtüfteln waren plötzlich sämtliche Einstellungen weg und da habe ich Nägel mit Köpfen gemacht.
Und da ich unser Wohnzimmer auf Grund 4 kleiner Schoko-Sand-Matsch-Hände nicht umstreichen darf (es soll weiß werden und ja, ich gebe meinem Mann recht, dass wir warten, bis der Kleine groß ist...), mußte nun also der Blog herhalten ;o)
Wundert euch aber nicht, dass sich hier in den nächsten Tagen noch häufiger die Farben ändern. DAS ist nämlich das schwierigste...

Wie findet ihr es denn bislang?
Ich neige ja leider dazu, alles zu verschnörkeln. Kann man die Texte trotzdem gut lesen?
Ansonsten bin ich offen für sämtliche Änderungsvorschläge ;o)

So, nun aber zum Wichtigsten.
Gestern hatte ich ja schon von den kleinen Überfällen berichtet. Heute folgen nun die Karten zur Geburt.
Diese ganz schlichten hier habe ich ähnlich bei Helga gesehen.



Und dieses Quartett ist ein wenig vollgepackter, aber auch schnell gewerkelt.



Das Set "Für`s Baby" ist soo vielseitig einsetzbar!
Morgen zeige ich euch noch mehr Karten zur Geburt und auch noch eine kleine Anregung zur Tischdeko.

Jetzt muß ich aber erstmal auf`s Sofa und meine quadratischen Augen, sowie die von Blogger extremst strapazierten Nerven schonen ;o)

Ich wünsche euch einen schönen und hoffentlich sonnigen Sonntag!

Freitag, 12. August 2011

Ein Überfall der positiven Art

gab es nach unserer Rückkehr.
Einige meiner Kunden überfielen mich quasi schon vor der Haustür, weil sie dringend Kartennachschub brauchten.
Da aber auch meine Vorräte gen null gingen, hieß es: kräftig werkeln!

Den Anfang haben Beileidskarten gemacht.
Mal in klassischen schwarz - weiß, mal in ehr sanfteren neutralfarben. 



Ich bin soo froh, dass es dank dem Minikatalog endlich wieder ein Band in savanne gibt!


Die rechte Karte ist schon mit dem passend gestalteten Umschlag für den Verkauf eingetütet, 
daher kann man die Raffung vom Band nicht so gut erkennen.


Und falls hier zufälliger Weise der Weihnachtsmann mitlesen sollte:
Bitte, bitte bring mir eine ordentliche Kamera!
Danke ;o)